Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members holgerkroker 1301 Als Seekühe noch in Deutschland schwammen

Als Seekühe noch in Deutschland schwammen

erstellt von holgerkroker zuletzt verändert: 30.01.2013 13:33

Seekühe kamen einst auch in Deutschland vor, und das nicht nur im Zoo. Die Paläontologin Manja Voß erforscht die Spuren der sympathischen Meeressäuger und berichtet darüber in der Reihe "Forscherwelten"

Was
  • Schüler
Wann 14.03.2013
von 10:00 bis 11:00
Wo Museum für Naturkunde, Hörsaal, Invalidenstraße 43, 10115 Berlin
Name
Kontakttelefon 030/2093-8550
Termin übernehmen vCal
iCal

Seekühe sind bis zu drei Meter lange Säugetiere. Mit ihrem walzenförmigen Körper sowie einer kräftigen Schwanzflosse sind sie vollständig an ein Leben im Wasser angepasst. Aufgrund ihrer rein pflanzlichen Ernährungsweise sind sie einzigartig unter den Meeressäugern.
Heute kommen Seekühe nur noch in den tropischen bis subtropischen Küstenbereichen des atlantischen, indischen und pazifischen Ozeans vor. In der Vergangenheit lebten diese gemütlichen Meeressäuger auch in Deutschland. Im Laufe der Jahrmillionen verlandete Deutschland wieder und die Seekühe verschwanden.
Wie die Seekühe, die einst in Deutschland lebten, ausgesehen haben, wer ihre nächsten Verwandten sind und wovon sie sich ernährt haben, sind nur einige Fragen, die Manja Voß  untersucht.

Für Schüler ab Klasse 10

Eintritt: 1,50 Euro

Um Anmeldung wird gebeten.