Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members holgerkroker 1303 Kohle. Global

Kohle. Global

erstellt von holgerkroker zuletzt verändert: 02.04.2013 14:51

Ab April 2013 zeigt das Ruhr Museum „Kohle.Global“, eine Ausstellung zu einem Thema von Weltbedeutung. Nie zuvor wurde so viel Kohle abgebaut, befördert und verbraucht wie heute.

Was
  • Öffentlichkeit
Wann 15.04.2013 10:00 bis
24.11.2013 18:00
Wo Ruhr Museum, Zollverein A 14 (Schacht XII, Kohlenwäsche), Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Termin übernehmen vCal
iCal

Früher galt Kohle als „schwarzes Gold“. Heute steht fossile Energie und allen voran die Kohle im Mittelpunkt aktueller Energie- und Umweltdebatten. So hat der von der Bundesregierung für 2022 beschlossene Atomausstieg die Diskussion um einen neuen Energiemix mit einem steigenden Anteil erneuerbarer Energien angeheizt. Zudem führte dies zu Kontroversen um die Sicherheit der Energieversorgung und die Abhängigkeit von ausländischen Ressourcen: Woher kommt ab 2018 die Steinkohle, die Deutschland – das Kohleland – nach über 150 Jahren dann komplett importieren muss?

In welche Länder führt die „Out of Europe Strategie“ der einst regional konzentrierten deutschen Kohle- und Energieunternehmen? In welche „neuen“ Kohleländer wandern die stillgelegten Zechen, zerlegt in ihre Einzelteile?

Anlass genug, sich im Rahmen einer Ausstellung der Kohle und ihrer weltweiten Verflechtungen anzunehmen und die Besucher auf eine Reise in die Kohlereviere der anderen mitzunehmen – und das an einem Ort, wo früher täglich 12.000 Tonnen Steinkohle sortiert, gespeichert und verteilt wurden: in die Bunker der 12-Meter-Ebene des Ruhr Museums in der Kohlenwäsche auf dem Welterbe Zollverein, der ehemals größten Steinkohlenzeche der Welt.