Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members holgerkroker 1410 Sammlung öffne Dich

Sammlung öffne Dich

erstellt von holgerkroker zuletzt verändert: 03.11.2014 18:10

Impulsvortrag von Professor Herbert Maschner, Universität Idaho, und Podiumsdiskussion über Chancen und Möglichkeiten von 3D-Digitalisierung für Forschung und Gesellschaft.

Was
  • Öffentlichkeit
Wann 11.11.2014
von 14:00 bis 16:00
Wo Museum für Naturkunde, Ausstellungssaal 14, Invalidenstr. 43, 10115 Berlin
Name
Teilnehmer Dr. Dietrich Nelle, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Professor Dieter Fellner, Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung, Professor Barbara Göbel, Ibero-Amerikanisches Institut Berlin, Professor Jean-Jacques Hublin, Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie, Dr. Gregor Hagedorn, Museum für Naturkunde, Dr. Tahani Nadim, International Fellow der Bundeskulturstiftung am Museum für Naturkunde. Die Wissenschaftsjournalistin Frau Dr. Angela Grosse wird die Diskussion moderieren.
Termin übernehmen vCal
iCal

In der Woche 10. bis 14. November wird das Museum für Naturkunde zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung eine hochmoderne 3D-Digitalisierungstraße aufbauen, um die Grenzen und Möglichkeiten dieser Technologie für die Forschung in naturwissenschaftlichen Sammlungen auszuloten.

Mit seinen mehr als 30 Millionen Objekten beherbergt das Museum für Naturkunde ungefähr ein Viertel aller deutschen naturkundlichen Sammlungen. Große Teile sind bisher noch unzureichend von der Wissenschaft erforscht oder warten darauf, von der Gesellschaft für Ideen, Interessen, Perspektiven und Forschung genutzt zu werden. Die Inventarisierung, Digitalisierung und freie Bereitstellung solcher Daten bieten große Chancen, stellen Museen aber auch vor große Herausforderungen.

Der Vortrag des Anthropologen Herbert Maschner von der Idaho State University und die anschließende Podiumsdiskussion sollen Chancen und Möglichkeiten von 3D-Digitalisierung für Forschung und Gesellschaft diskutieren. 

Um Anmeldung per E-Mail bis zum 7. November 2014 wird gebeten. Der Eintritt ist nach vorheriger Anmeldung frei.