Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members huenken BMBF Projekte AMBER (ERA-NET BONUS)

AMBER (ERA-NET BONUS)

erstellt von huenken zuletzt verändert: 22.12.2010 12:00

Projekt:
AMBER: Bewertung und Modellierung des Responseverhaltens des marinen Ökosystems der Ostsee auf Klimaänderung und Änderung der Landnutzung
Laufzeit:
01.01.2009 bis 31.12.2011
Koordinator:
Joachim Dippner

Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW), Sektion Physikalische Ozeanographie und Messtechnik
Seestraße 15
18119 Rostock-Warnemünde
Deutschland

Projektpartner:
Universität Hamburg, Institut für Hydrobiologie und Fischereiwissenschaft (Deutschland)

Forschungsverbund Berlin e. V., Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (Deutschland)

Condat Lubrifiants Chasse-sur-Rhône (Frankreich)

University of Helsinki, Department of Biological Sciences (Finnland)

University of Turku, Archipelago Research Institute (Finnland)

Kleipeda University, Coastal Research and Planning Institute (Litauen)

Institute of Oceanology, Polish Academy of Science (Polen)

Swedish Meteorological and Hydrological Institute (Schweden)

University of Stockholm, Department of Applied Environment Science (Schweden)

Programm:
BMBF Rahmenprogramm »Forschung für nachhaltige Entwicklungen« (2009)
Themenschwerpunkt: Ökosystemforschung

Ziele:
Das übergeordnete Ziel des hier vorliegenden Vorhabens ist die Einführung und Anwendung eines ökologischen Ansatzes zum verbesserten Management der Ostsee in Hinblick auf die Eutrophierung und den Klimawandel. Die Arbeiten konzentrieren sich dabei auf den Küstenbereich. Im Einzelnen sollen entsprechende bereits vorhandene Daten gesichtet und analysiert werden. Weiterhin sollen ausgewählte Messungen biogeochemischer Parameter und Prozesse durchgeführt, sowie Modellierungen von Ist- Zuständen und Zukunftsprojektionen erstellt werden. Letztlich sollen ökologische Qualitätsstandards entwickelt werden mit denen der Zustand des Ökosystems beschrieben wird. Dies soll zum Verständnis des Systems beitragen und damit besseres Management für Politik und Administration ermöglichen.