Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members huenken BMBF Projekte BONUS ECOSYSTEM SERVICE – BalticAPP

BONUS ECOSYSTEM SERVICE – BalticAPP

erstellt von huenken zuletzt verändert: 18.06.2015 09:55

Projekt:

BONUS ECOSYSTEM SERVICE
BalticAPP: Integrierte Ansätze für nachhaltige Ökosystem-Dienstleistungen in einem sich verändernden Klima

Laufzeit:

01.04.2015 bis 31.03.2018

Koordination:

Prof. Dr. Katrin Rehdanz

Institut für Weltwirtschaft (IfW) an der Universität Kiel

Kiellinie 66
24105 Kiel

Projektpartner:

University of Helsinki (Finnland)

Aarhus University (Dänemark)

Natural Resources Institute, Agrifood Research (Finnland)

Swedish Meterological and Hydrological Institute (Schweden)

Stockholm University (Schweden)

University of Warsaw (Polen)

Programm:

BMBF Rahmenprogramm Forschung für nachhaltige Entwicklung (FONA3)

Themenschwerpunkt:

Küstenforschung

Ziele:

Das Vorhaben wird im Rahmen des Programms "Gemeinsames Ostseeforschung Programm zur Förderung von Wissenschaft (BONUS)" gefördert. BalticAPP ist ein Verbund von sieben Instituten aus fünf Ostseeanrainerländern. Gemeinsam sollen langfristige Strategien zu nachhaltigen Nutzung der Ostsee entwickelt werden. Die Ostsee ist nicht nur ein wichtiger Lebensraum vieler Organismen, sondern wird auch als Dienstleister (Transportweg, Nahrungsressource, Erholungsgebiet) für die Sicherung einer hohen Lebensqualität der Menschen im Ostseeraum genutzt. Eine zu intensive menschliche Nutzung führt allerdings auch zu einer Schädigung des Ökosystems Ostsee, was nicht nur Auswirkungen auf die marinen Organismen, sondern auch auf die gewünschten "Ökosystemdienstleistungen" für den Menschen hat.

Ziel des Projekts ist es zu analysieren, welche Ökosystemdienstleistungen durch die Bevölkerung in den Anrainerstaaten der Ostsee genutzt werden, welche regionalen Unterschiede gegeben sind und wie eine nachhaltige Bereitstellung mariner Ökosystemdienstleistungen sichergestellt werden kann. Die so erhobenen Daten werden in Modellen für die Entwicklung von Szenarien verwendet, wo u.a. auch die klimatischen Veränderungen Berücksichtigung finden.

Die erfassten Daten sollen auch im Rahmen einer Aufarbeitung durch moderne Informationstechnologien (mobile App) den Anwohner und Besuchern der Ostseeregion zur Verfügung gestellt werden.

Projektwebseite:

Weitere Informationen finden sich auf den BONUS Webseiten.