Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members huenken BMBF Projekte Geothermie

Geothermie

erstellt von huenken zuletzt verändert: 20.07.2011 13:52

Projekt:
Geothermie
Nachhaltigkeit der Nutzung geothermischer Lagerstätten in Indonesien - systemoptimale Pilotstandorte und Trainingsprogramm

Laufzeit:
01.10.2009 bis 30.09.2013
Koordinator:
Dr. Ernst Huenges

Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ), Sektion 4.1: Reservoirtechnologien
Telegrafenberg
14473 Potsdam
Projektpartner:
Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik (LIAG) Hannover

Programm:
BMBF-Rahmenprogramm »Forschung für nachhaltige Entwicklungen« (2009)

Themenschwerpunkt: Wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit mit Indonesien

Ziele:
Der weltweite Energieverbrauch und die damit verbundenen Umweltauswirkungen steigen kontinuierlich an. Der steigenden Nachfrage steht eine Verknappung der fossilen Energieträger Erdöl, Erdgas und Kohle gegenüber. Insbesondere die kostengünstige und klimaverträgliche Nutzung einer geothermischen Stromversorgung ist zurzeit Gegenstand zahlreicher Forschungsprojekte. Es ist zu erwarten, dass die Nutzung geothermischer Ressourcen mittelfristig wesentlich zur Erreichung der internationalen Klimaschutzziele beitragen kann. Indonesien zählt zu den Ländern mit der weltweit größten Ressource dieser Energiequelle. Im Fokus des Vorhabens steht die Entwicklung von Konzepten für eine nachhaltige Geothermienutzung sowie die Einrichtung eines Geothermieforschungs- und Ausbildungszentrums in Indonesien.

In einer ersten Phase sollen vorhandene Standorte/Bohrungen im Hinblick auf Effizienzerhöhung der geothermischen Nutzung und sozioökonomische Aspekte untersucht werden, um potentielle Pilotstandorte zu identifizieren. Nach Auswahl der Pilotstandorte ist die Umsetzung des erarbeiteten Konzeptes zum Bau eines Geothermiekraftwerks geplant sowie eine Installation für Langzeituntersuchung zur nachhaltigen Nutzung der Geothermie. Auf Grundlage der FuE Ergebnisse kann weiterführend, d. h. neben den Pilotstandorten, der Aufbau von Kraftwerken auch in anderen Gebieten Indonesiens betrieben werden. Bei den geplanten Anlagen handelt es sich um kleine, containergrosse (40") Kraftwerke, die eine lokale Versorgung (Insellösung) übernehmen sollen. Das Vorhaben wird insgesamt einen wesentlichen Beitrag zur klimaverträglichen Energieversorgung, insbesondere in schwer zugänglichen bzw. abgelegenen Regionen Indonesiens leisten.

Parallel zu den Forschungsaktivitäten soll ein Trainingsprogramm für Studenten entwickelt werden, mit dem Ziel ein Geothermieforschungs- und Ausbildungszentrum an indonesischen Universitäten einzurichten. Dozenten werden bereitgestellt, die im Rahmen von Masterprogrammen Vorlesungen halten und die Betreuung von Doktoranden übernehmen. Für das Ausbildungsprogramm ist geplant, in Deutschland eine multinationale Projektgruppe aus Experten der Geowissenschaften und Ingenieurwissenschaften einzurichten, die in den Arbeitsbereichen "Exploration, Reservoirengineering und Optimierung von Systemkomponenten geothermischer Kraftwerke" Leitlinien und Ausbildungskonzepte erarbeiten. Dies soll in enger Zusammenarbeit mit den indonesischen Partnern aus Forschung und Wirtschaft erfolgen.

Weitere Informationen können den Projektwebseiten entnommen werden.