Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members huenken BMBF Projekte INFLOW (ERA-NET BONUS)

INFLOW (ERA-NET BONUS)

erstellt von huenken zuletzt verändert: 22.12.2010 12:51

Projekt:
INFLOW: Rekonstruktion von Änderungen der Einstromintensität salzreichen Nordseewassers in die Ostsee während des Holozäns, Reaktionen des Ökosystems und Zukunftsszenarien
Laufzeit:
01.01.2009 bis 31.12.2011
Koordinator:
Aarno Kotilainen

Geological Survey of Finland
Betonimiehenkuja 4
FI-02151 Espoo
Finnland

Projektpartner:
Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW), Sektion Physikalische Ozeanographie und Messtechnik (Deutschland)

Geological Survey of Denmark and Greenland (Dänemark)

Lund University, Department of Earth and Ecosystem Sciences (Schweden)

Swedish Meteorological and Hydrological Institute (Schweden)

University of Szczecin (Polen)

Unifob AS Bergen (Norwegen)

University of Helsinki, Department of Geosciences (Finnland)

A. P. Karpinsky Russian Geological Research Institute (VSEGEI)

Programm:
BMBF Rahmenprogramm »Forschung für nachhaltige Entwicklungen« (2009)
Themenschwerpunkt: Klimawandel, Ökosystemforschung

Ziele:
Das übergeordnete Ziel des Verbundes INFLOW ist die Untersuchung und Modellierung der Umweltveränderungen in der Vergangenheit insbesondere durch natürliche Veränderungen wie den Wasseraustausch zwischen Nord- und Ostsee bzw. die Süßwasserzuflüsse. Parameter wie Temperatur, Salinität und Meereisbedeckung im Oberflächenwasser sowie Eigenschaften des Tiefenwassers (Sauerstoffgehalt und Salinität) sollen dabei berücksichtigt werden. Eine Modellierung mit Hilfe dieser Parameter soll Prognosen für zukünftige Entwicklungen ermöglichen und so zum besseren Verständnis des Gesamtsystems Ostsee beitragen.