Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members huenken BMBF Projekte WTZ Russland - Klimaforschung in der Arktis

WTZ Russland - Klimaforschung in der Arktis

erstellt von huenken zuletzt verändert: 02.07.2012 13:56

Projekt:
WTZ Russland
Klimaforschung in der Arktis: Otto Schmidt Labor - Gerätebeschaffung 2011

Laufzeit:
01.08.2011 bis 31.12.2011
Koordinator:
Dr. Heidemarie Kassens

Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel (GEOMAR), Ozeanzirkulation und Klimadynamik
Wischhofstr. 1-3
24148 Kiel
Programm:
Forschung für nachhaltige Entwicklungen
Themenschwerpunkt: Infrastruktur
Ziele:
Mit der beantragten Mittelzuwendung sollen das in den Jahren 1999 und 2000 eingerichtete analytische Labor und das Computerzentrum des Otto-Schmidt-Labors für Polar- und Meeresforschung (OSL) in St. Petersburg modernisiert werden. Außerdem soll der Bereich der Spurenanalytik den heutigen analytischen Anforderungen angepasst werden.

Für die Modernisierung des OSL ist es notwendig, verschiedenen Beschaffungen zu tätigen. Die wissenschaftlich technische Zusammenarbeit mit Russland im Bereich der Meeres- und Polarforschung hat sich in den letzen 20 Jahren sehr gut entwickelt. Das OSL ist eine wesentliche Stütze dieser Zusammenarbeit und unterstützt laufende Projekte im Rahmen der WTZ logistisch und analytisch. Außerdem spielt es bei der Qualifizierung und Förderung russischer Nachwuchswissenschaftler eine wesentliche Rolle und dient auch deutschen Wissenschaftlern als Anlaufpunkt in Russland.

Zukünftige Projekte unter dem Dach der wissenschaftlich technischen Zusammenarbeit mit Russland wie sie im Rahmen der Klima- und Klimafolgeforschung bereits , insbesondere in der Schlüsselregion Arktis (vgl. Rahmenprogramm "Forschung für nachhaltige Entwicklungen") angedacht sind, müssen langfristig angelegt sein. Daher sind sie bei ihrer Durchführung ebenfalls auf eine dauerhafte logistische Basis wie das OSL angewiesen. Mit Hilfe der geplanten Modernisierungen soll der zukünftige Betrieb des OSL abgesichert werden, um auch weiterhin den Nutzern im Rahmen der WTZ zur Verfügung zu stehen.

Weitere Informationen finden sich auf den Webseiten des OSL.