Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members huenken BMBF Projekte SPACES - AGULHAS II

SPACES - AGULHAS II

erstellt von huenken zuletzt verändert: 22.08.2016 05:44

Projekt:

WTZ Südliches Afrika - SPACES - AGULHAS II: Regionale und globale Bedeutung des Agulhasstrom-Systems

Laufzeit:

01.07.2016 bis 30.06.2018

Koordination:

Prof. Dr. Arne Biastoch

GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, Ozeanzirkulation und Klimadynamik (Theorie und Modellierung)
Wischhofstr. 1-3
24148 Kiel

Projektpartner:

Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), Klimadynamik
Am Handelshafen 12
27570 Bremerhaven

Universität Hamburg, Institut für Geologie (Biogeochemie)
Bundesstr. 55
20146 Hamburg

Programm:

BMBF Rahmenprogramm Forschung für nachhaltige Entwicklung (FONA3)

Themenschwerpunkt:

Wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit mit dem südlichen Afrika

Ziele:

Das Verbundprojekt AGULHAS II wird im Rahmen des Programms SPACES (Science Partnerships for the Assessment of Complex Earth System Processes) gefördert. In dessen Mittelpunkt steht die Durchführung von wissenschaftlichen Kooperationsprojekten, die zur Formulierung wissenschaftsbasierter Managementempfehlungen für die Region des südlichen Afrika beitragen sollen, um langfristig eine nachhaltige Nutzung und den Erhalt von Ökosystemdienstleistungen zu sichern. Als Schlüsselregion für die globale thermohaline Zirkulation ist der Agulhasstrom für das regionale und globale Klima von großer Bedeutung. Arbeiten in den vergangenen Jahren haben gezeigt, dass diese Region sensitiv auf globale Klimaänderungen reagiert.

Im Rahmen des Verbundprojektes AGULHAS II werden hochauflösende Ozeanmodelle der Agulhasstrom-Region bewertet und verbessert. Während die Partner AWI und GEOMAR bereits in einer ersten Projektphase die Modellierung des Agulhasstrom-Systems realisiert haben, werden an der Universität Hamburg in AGULHAS II die umfangreichen Ozeansimulationen insbesondere für das Benguela-Auftriebsgebiet ausgewertet. Der Fokus des vorliegenden Projektes liegt auf der Etablierung und Analyse gekoppelter Ozean-Atmosphäre Modelle. Durch die hohe Modellauflösung wird die Wassermassenausbreitung im Südatlantik und in der Benguela Auftriebsregion abgebildet und die Rolle der Agulhasstrom-Dynamik auf diese ökonomisch hochrelevante Region untersucht. AGULHAS II baut damit auf den Ergebnissen der erfolgreichen ersten Projektphase auf und ermöglicht so einen nachhaltigen Wissenszuwachs zu Prozessen und Wechselwirkungen, die das regionale und das globale Klimageschehen beeinflussen. Durch die Optimierung des Ozean-Atmosphäre Modells kann der Öffentlichkeit ein umfangreiches Orientierungs- und Entscheidungswissen zum Agulhasstrom-System und seinem Einfluss auf die thermohaline Zirkulation und das globale Klima zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zum SPACES Programm und zum Vorgängerprojekt sind der Broschüre »Forschungspartnerschaften für die Bewertung komplexer Prozesse im System Erde in der Region südliches Afrika« zu entnehmen, die auch als englischsprachige Version vorliegt.