Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members redaktion Fotos 02_2006
Artikelaktionen

02_2006

Eine Ebene höher
Anfang der 1990er Jahre wurde die zweite Antarktisstation gebaut. Auch die Neumayer-Station wurde als Röhrenstation für eine ganzjährige Besatzung konzipiert.
 
Dr. Leonid Dubrovinsky
Leitet das internationale Projekt: Privatdozent Dr. Leonid Dubrovinsky vom Bayreuther Bayerischen Geoinstitut
Auf den Spuren des Geldes
Die Bewegung von Geldnoten in den USA. Jede Linie symbolisiert die geographische Reise einer einzelnen Geldnote zwischen Anfangsort (Seattle: blau, New York: gelb) und verschiedenen Zielorten. Jede Geldnote war weniger als eine Woche unterwegs.
Bild zu: JAGO taucht auf! IFM-GEOMAR stellt Forschungstauchboot JAGO vor
Jago vor dem IFM-GEOMAR Forschungsschiff POSEIDON im Schwarzen Meer
JDG_Bilanz_BMBF.pdf
 
JDG_Bilanz_fokos.pdf
 
JDG_Bilanz_fokos_long.pdf
 
JDG_in_Zahlen.pdf
 
Jahresbilanz.pdf
 
Heidelberger Becken (1974)
 
Dr. Jörn Lauterjung
Physiker Leiter des wissenschaftlichen Vorstandsstabes
Bild zu: Langsam, alt und außergewöhnlich: methanfressende Einzeller tief im Meeresboden
Gasmasken sind Pflicht während die Kerne geöffnet werden: Mikroben im Meeresboden verwandeln Suflat in giftigen Schwefelwasserstoff, wenn sie organisches Material abbauen.
Polarflugzeug
Polar 2 ist eine umgerüstete Dornier 228/101, die mit spezieller Messtechnik ausgestattet ist.
Polar 2
Nur aus der Luft sind Eisdickenmessungen in den unwirtlichen Gebieten der Antarktis machbar.
Pine-Island-Gletscher und Thwaites-Gletscher in der südlichen Amundsen See
 
Der Forschungseisbrecher Polarstern
 
Bild zu: Suche nach den ältesten Gesteinen im Sonnensystem
Das Bild zeigt den Allende-Meteoriten, der 1968 auf die Erde gefallen ist. Er ist 4.56 Milliarden Jahre. Die braunen Fragmente (chondren) sind Schmelztröpfchen, die bei einem Kosmischen Gewitter vor 4.56 Milliarden Jahren enstanden sind. Das weiße Fragment ist eines der ältesten Kondensate im Sonnensystem (4,567 Milliarden Jahre). Seit dem letzten Jahr erst ist bekannt, dass Eisen-Meteorite noch älter sind.
Die neue Antarktisstation Neumayer III steht auf Stelzen über dem Eis und soll 2008 in Betrieb gehen.
 
Arktisches See-Eis im Jahre 2004 aus Sicht des DMSP Special Sensor Microwave Imager (SSMI)
 
Arktis-Expedition
 
Universität Mainz
 
Panorama mit 2003 UB313 und der fernen Sonne in einer künstlerischen Darstellung
 
Das Bohrzelt
Das Bohrzelt auf dem Belukha-Gletscher auf über 4000 Metern über Meer.
Markanter Temperaturanstieg sichtbar
Markanter Temperaturanstieg sichtbar: Der Eiskern aus dem Belukha-Gletscher enthält durchsichtige Schmelzschichten, die sich bilden, wenn die Lufttemperatur höher als null Grad ist. Da beginnt der Schnee an der Gletscheroberfläche zu schmelzen.
Die Größe von Xena (2003 UB313) im Vergleich zu Pluto, dem Erdmond sowie der Erde.