Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members redaktion Koordinierungsbuero GEOTECHNOLOGIEN 02_2007 CHEROKEE in Kürze

CHEROKEE in Kürze

erstellt von redaktion zuletzt verändert: 15.03.2010 17:38

Das deutsche ROV ist sehr viel kleiner als sein knallroter Kollege QUEST und wiegt gerade mal soviel, wie dieser als maximale Zuladung tragen kann. Großes Plus des CHEROKEE ist die für seine geringe Baugröße vergleichsweise hohe Nutzlast von 60 Kilogramm - fast ein Viertel seines Gesamtgesichts.

Das ROV erreicht Tauchtiefen von maximal 1000 Meter und eine Spitzengeschwindigkeit von mehr als 1,5 Metern pro Sekunde. Zur Ausrüstung zählen unter anderem ein Greifarm, mehrere Kamerasysteme und vier Elektromotoren.

Wie QUEST ist auch CHEROKEE für das MARUM_Forschungszentrum Ozeanränder im Einsatz und ist ein kommerziell entwickelter Roboter. Seinen ersten wissenschaftlichen Einsatz hatte CHEROKEE im Jahre 2002.

CHEROKEE am Haken

 

CHEROKEE am Haken
(c) MARUM_Forschungszentrum Ozeanränder, Universität Bremen

 

Neugierig, was die anderen Tauchroboter so alles können? Hier geht es zurück zum Hauptmenü.