Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members redaktion Veranstaltungskalender 2004_Juni Tage der offenen Tür: Leibniz-Instituts fuer Gewaesseroekologie und Binnenfischerei am Stechlinsee

Tage der offenen Tür: Leibniz-Instituts fuer Gewaesseroekologie und Binnenfischerei am Stechlinsee

erstellt von redaktion zuletzt verändert: 17.11.2016 13:27 — abgelaufen

Die Gewaesserressourcen fuer die Zukunft bewahren Die Abteilung "Limnologie Geschichteter Seen" des Leibniz-Instituts fuer Gewaesseroekologie und Binnenfischerei (IGB) veranstaltet einen Tag der offenen Tuer. Die Aussenstelle des Berliner Leibniz-Instituts ist von Neuglobsow aus auf den Uferweg am Stechlinsee entlang zu erreichen. Das Leibniz-Institut fuer Gewaesseroekologie und Binnenfischerei gewaehrt am Stechlinsee Einblicke in seine Forschung Wer sich fuer Seen, deren faszinierenden Organismengesellschaften sowie fuer Forschungen zu diesen Themen interessiert, fuer den ist dieser Tag der offenen Tuer eine hervorragende Moeglichkeit sich zu informieren. Am sagenumwobenen Stechlinsee in der Gemeinde Stechlin, Ortsteil Neuglobsow, oeffnet das Leibniz-Institut fuer Gewaesseroekologie und Binnenfischerei (IGB) im Forschungsverbund Berlin e. V. seine Tore fuer Besucher. Die Wissenschaftler und Angestellten des IGB fuehren die Gaeste in gewaesseroekologische Aufgabenstellungen, Messtechniken und Problemfelder ein: Wie ist das Zusammenspiel zwischen Umweltbelastung und Seenbeschaffenheit? Stellen die zum Teil giftigen Cyanobakterien(Blaualgen) eine Gefahr fuer Mensch und Tier dar und wie kann man sie verhindern? Was hat es mit der Fontanemaraene auf sich, einer im Stechlin erstmals beschriebenen neuen Maraenenart? Wie therapiert man verschmutzte Seen wirkungsvoll? Das sind nur einige Beispiele der an diesem Tag angebotenen Themen. Die Forschungsstaette kann auf 45 Jahre limnologische Forschung zurueckblicken. Nach sehr guter Bewertung durch den Wissenschaftsrat war die Einrichtung 1992 in das damals neu gegruendete Blaue-Liste-Institut fuer Gewaesseroekologie und Binnenfischerei (IGB) im Forschungsverbund Berlin e.V. eingegliedert worden. Seitdem hat das Limnologen-Team eine sehr erfolgreiche wissenschaftliche Entwicklung genommen. Die von ihm geleistete limnologische Forschung in dem seenreichen Gebiet Nordostdeutschlands und anderen Seenregionen, bis hin zu den Grabenbruchseen in Afrika, trug wesentlich zur Aufklaerung komplexer Prozesse und zum Verstaendnis der vielfaeltigen Organismengemeinschaften in Seeoekosystemen bei. Sie schuf Voraussetzungen fuer ihren Schutz durch biologisch begruendete Sanierungskonzepte und neuartige Oekotechnologien. Oberstes Ziel der Forschung war und ist es, durch umfassende gewaesseroekologische Forschungsergebnisse die Grundlagen fuer eine effektive und oekologisch begruendete Nutzung sowie einen nachhaltigen Schutz der Ressource Wasser bereit zu stellen. Programmpunkte fuer den diesjaehrigen Tag der offenen Tuer sind im Einzelnen: * Algen- und Blaualgenblueten in unseren Seen * Bakterien und Plankton in Seen: Faszination Mikroorganismen, * Biodiversitaet: Vom Stechlinsee bis zu den Rift Valley Seen in Afrika, * Fische im See: Koennen Fische einen See reinigen und welche oekologische Funktion haben einzelne Fischarten? * Klimaveraenderungen: eine Gefahr fuer die Seenguete und Wasserhaushalt unserer Seen, * Seensanierung und -restaurierung: Oekologische Verfahren - Grenzen und Moeglichkeiten, * Zeitreisende in der Limnologie: Seensedimente als Datenspeicher. Der Tag der offenen Tuer bietet ein Rahmenprogramm mit Informationsstaenden, Laborbesichtigungen, Praesentationen sowie Messfahrten auf den Stechlinsee. Empfehlenswert fuer alle Besucher ist ausserdem ein Besuch der vielfaeltigen Ausflugsziele des Naturschutzgebiets Stechlin bzw. des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land an diesem Tag.

Was
  • Schüler
  • Studenten
  • Presse
  • Öffentlichkeit
Wann 18.06.2004 13:00 bis
19.06.2004 17:00
Wo Neuglobsow, Alte Fischerhuette 2; 16775 Neuglobsow bei Stechlin
Name
Kontakttelefon 03 30 82 / 699-0
Termin übernehmen vCal
iCal

Termine: <br /> <br />Freitag, 18.Juni: 13 - 17 Uhr (speziell auch fuer Schulklassen geeignet) Sonnabend, 19.Juni: 10 - 16 Uhr <br /> <br />Anfahrt und Tipps zur Ausflugsplanung <br />Die sehr schoen gelegene Aussenstelle des Berliner Leibniz-Instituts ist von Neuglobsow aus auf den Uferweg am Stechlinsee entlang zu erreichen. Der Fussweg dauert rund 20 Minuten. Neuglobsow erreicht man von Berlin aus mit dem Auto ueber die A10 bzw. die B96 ueber Gransee und Menz. Der Regionalexpress von Berlin (Ostbahnhof) bis Fuerstenberg an der Havel braucht rund eineinhalb Stunden. Von dort kann man mit dem Bus 839 nach Neuglobsow fahren (eine Viertelstunde) oder mit dem Fahrrad Richtung Stechlinsee.

Weitere Informationen über diesen Termin…