Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Logbücher FS M.S. MERIAN: Indischer Ozean Explorationslog #1: An Deck der MARIA S. MERIAN

Explorationslog #1: An Deck der MARIA S. MERIAN

erstellt von Silvia Weber zuletzt verändert: 06.12.2016 11:03

Die FS MARIA S. MERIAN ist nun seit gut einer Woche im Indischen Ozean unterwegs. Nachdem alle Teilnehmer problemlos am Hafen Port Louis in Mauritius eingetroffen sind und die bereitgestellten Geräten getestet wurden, ging es vergangene Woche auf zur ersten Sedimentstation westlich des deutschen Explorationsgebietes. Der Fahrtleiter Ulrich Schwarz-Schampera berichtet von Bord.

Die FS MARIA S. MERIAN im Hafen von Port Louis, Mauritius. (Bild: U. Schwarz-Schampera, BGR)

Die FS MARIA S. MERIAN im Hafen von Port Louis, Mauritius. (Bild: U. Schwarz-Schampera, BGR)

Der zweite Fahrtabschnitt der Ausfahrt MSM59, INDEX2016_2, widmet sich nach seismischen Detailmessungen im Gebiet der Sulfidvorkommen EDMOND-GAUSS-SCORE in Cluster #4 des deutschen Lizenzgebietes weiteren bathymetrischen Vermessungen mittels AUV ABYSS und tiefgeschlepptem HOMESIDE, Untersuchungen zur Sedimentationsgeschichte, Wassersäulencharakteristik und zur Biodiversität sowie der Identifizierung neuer aktiver Hydrothermalvorkommen und inaktiver Sulfidfelder in den Clustern #1-3. Nach problemlos verlaufener Anreise und Ankunft aller 22 Teilnehmer in Port Louis, Mauritius sowie Vorgesprächen mit dem Schiffsagenten und der Schiffsführung befinden wir uns seit dem gestrigen Sonntag auf der FS MARIA S. MERIAN.

Im Laufe des Tages haben wir die Labore bezogen und eingerichtet. Nachdem auch das AUV ABYSS des GEOMAR angeliefert wurde, konnten gestern und heute trockene Funktionstests an den Geräten durchgeführt werden. Heute Morgen haben wir um kurz vor neun Uhr abgelegt und befinden uns nun in der Anfahrt über 594 sm zur ersten Sedimentstation westlich des deutschen Explorationsgebietes. In einer Abfolge von zunächst fünf Schwerelotstationen in jeweils 50 km Abstand widmen wir uns der Sedimentationsgeschichte, dem Wärmestrom und den paläoozeanographischen Umweltbedingungen im Umfeld der nördlichen Lizenzcluster. Darüber hinaus werden wir die zweite Sedimentfalle nach einjähriger Standzeit im Cluster #4 des Lizenzareals bergen.

Die MARIA S. MERIAN zeigt sich für unsere Arbeiten sehr gut vorbereitet und wir wurden sehr freundlich und entgegenkommend aufgenommen. Alle Teilnehmer sind wohlauf und sehen den ersten Arbeiten vor Ort mit Freude entgegen. Die Zwischenzeit wird zur intensiven Vorbereitung der vorgesehenen Geräteeinsätze und Probenahme genutzt.

Mit besten Grüßen von Bord,
Dr. Ulrich Schwarz-Schampera, Fahrtleiter


Maria S. MerianIm Rahmen der Ausfahrt MSM59 begeben sich Wissenschaftler der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe unter der Leitung von Ulrich Schwarz-Schampera in das Gebiet südöstlich von Madagaskar. Mit Hilfe moderner rohstoffgeologischer Explorationstechniken identifizieren sie Metallsulfidvorkommen an Schwarzen Rauchern. Die Geowissenschaftler berichten im Logbuch für planeterde direkt von Bord der MARIA S. MERIAN.

Eine Kooperation mit der BGR .