Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite News Erdsystembeobachtung aus dem Weltraum auf Erfolgskurs

Erdsystembeobachtung aus dem Weltraum auf Erfolgskurs

erstellt von redaktion zuletzt verändert: 23.08.2007 14:16

Wegen großer Erfolge geht der GEOTECHNOLOGIEN Schwerpunkt "Erfassung des Systems Erde aus dem Weltraum" in eine zweite Förderphase. Ab Mitte 2005 will das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) den Schwerpunkt für weitere 3 Jahre fördern.

Satellitenmessungen können in besonderer Weise die Parameter des System Erde erfassen. Gegenstand der Missionen ist die hochpräzise Messung des Schwerefeldes und des Magnetfeldes der Erde. Damit können Massenumlagerungen im Erdinnern, Veränderungen der Meeresströmungen und der polaren Eiskappen sowie regionale und jahreszeitliche Variationen des Grundwasserspiegels ermittelt werden. Diese Systemparameter sind unter anderem Schlüssel für die Klimavorhersage und eine nachhaltige Trinkwassersicherung. Die Satellitenmissionen CHAMP und GRACE haben bislang schon vielversprechende Ergebnisse bei der Erforschung dieser Parameter geliefert. Die geplante Satellitenmission GOCE will mit einem Gravitiongradiometer die Messgenauigkeit noch übertreffen. Die erste Förderphase (2001 bis 2004) hat mit dazu beigetragen, Deutschland eine weltweite Führungsposition bei der Entwicklung, der Nutzung und dem Bau von Kleinsatelliten zu verschaffen. Nun will man existierende Forschungsansätze weiterentwickeln, noch bestehende Forschungsdefizite gezielt abbauen und die Basis für konkrete Handlungsempfehlungen erweitern.

Gefördert werden sollen FuE-Vorhaben zu den Themenschwerpunkten: Schwerefeldmissionen Magnetfeldmissionen Realisierung eines globalen geodätischen-geodynamischen Beobachtungssystems Sensorsynergien für geowissenschaftliche Anwendungen

Den Ausschreibungstext des Bundesanzeiger Nr. 2 vom 5. Januar 2005 auf finden Sie hier.

Das FuE Programm GEOTECHNOLOGIEN wird gemeinsam vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Die "Erfassung des Systems Erde aus dem Weltraum" ist einer von 13 Schwerpunkten des GEOTECHNOLOGIEN-Programms.

Dipl.-Geophys. Cathrin Klitzsch, Öffentlichkeitsarbeit Koordinierungsbüro GEOTECHNOLOGIEN, 07.01.2005