Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite News Erdbebenmeldungen jetzt noch schneller online: Ein neuer Service des Geologischen Dienstes NRW

Erdbebenmeldungen jetzt noch schneller online: Ein neuer Service des Geologischen Dienstes NRW

erstellt von redaktion zuletzt verändert: 23.08.2007 14:26

Selbst wenn größere Schäden durch Erdbeben in NRW eher selten sind - Erdstöße beunruhigen die Menschen auch in Nordrhein-Westfalen. Umso wichtiger ist der neue Service des GD NRW: Dank eines gerade abgeschlossenen gemeinsamen Schulprojektes mit dem Berufskolleg Hilden können die Geologen und Geophysiker aus Krefeld jetzt noch schneller die Öffentlichkeit über aktuelle Erdbeben informieren.

Angehende Informationstechnische Assistenten entwickelten im Rahmen ihrer Ausbildung eine neue Datenbank gestützte Internetanwendung, die es jetzt ermöglicht, dass Angaben zu neuen Erdbeben wesentlich schneller ins Internet eingestellt werden können. Fast ein halbes Jahr haben die findigen Berufsschüler mit großem Engagement an dieser Aufgabe gearbeitet. Schon jetzt stößt der neue Service auf der Webseite auf großen Zuspruch bei den Nutzern.


Die Projektgruppe des Berufskollegs Hilden

Der Direktor des GD NRW, Professor Dr. Josef Klostermann: "Derartige Schulprojekte sind für alle Beteiligten von großem Nutzen. Die Schülerinnen und Schüler sammeln Erfahrung in praxis- und kundenorientierter Teamarbeit. Der Geologische Dienst NRW erhält im Gegenzug ein hervorragendes Produkt, mit dem er die Öffentlichkeit schneller als bisher über aktuelle Erdbebenereignisse informieren kann."

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie auf den Internetseiten der aktuellen Erdbebenmeldungen.

Der GD NRW ist die zentrale geowissenschaftliche Einrichtung des Landes Nordrhein-Westfalen. Seine Aufgabe ist die Bereitstellung von Daten zur Geologie, Lagerstättenkunde, Hydrogeologie, Ingenieurgeologie, Bodenkunde, Geochemie und Geophysik. Der GD NRW betreibt ein Erdbebenüberwachungssystem, bewertet das Erdbebenrisiko in NRW und ermittelt Daten zur Risikovorsorge bei Gefahren, die vom Untergrund ausgehen.