Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite News Geologische Sonderausstellung: SteinReich

Geologische Sonderausstellung: SteinReich

erstellt von redaktion zuletzt verändert: 23.08.2007 14:28

Eine Reise unter Tage und zurück in die Urzeit: Die Hochschule Biberach zeigt derzeit eine geologische Sonderausstellung des Landesamtes für Geologie, Rohstoffe und Bergbau Freiburg. "SteinReich" geht Baden-Württemberg auf den Grund und zeigt, welche Bedeutung der Boden mit all seinen Schätzen und Rohstoffen des Landes hat. Mineralische Rohstoffe, Erdwärme, sauberes Trinkwasser sowie Mineral- und Thermalwasser mit heilender Wirkung - sie sind wichtige Grundlagen für Mensch und Wirtschaft in unserem Bundesland. Dabei tragen die Geowissenschaften - an der Hochschule Biberach verankert im Institut für Geo und Umwelt - dazu bei, die wertvollen Bodenschätze aufzuspüren und zu nutzen.

Das interaktive Angebot dieser Wanderausstellung - finanziell unterstützt von EnBW und ewariss - ist vom 17. März bis 10. Mai 2005 in den Räumen der Hochschule zu erleben und eignet sich für Erwachsene wie Schulkinder gleichermaßen: Hier erzählen die Steine selbst, wer sie sind und woher sie kommen; in einem Simulator ist man aufgefordert, ein Erdbeben auszulösen. Allein das harte Aufstampfen des Fußes, zeigt eindrücklich, was passiert, wenn die Erde in Bewegung gerät. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, sich diese Wanderausstellung anzuschauen: SteinReich ist werktäglich geöffnet von 9 bis 19 Uhr.

Vorträge begleiten Ausstellung

Begleitet wird die Ausstellung von einer öffentlichen Vortragsreihe. An vier Abenden geht es im Audimax der Hochschule jeweils ab 18 Uhr um folgende Themen: "Erdbeben in Baden-Württemberg" (Dr. Wolfgang Brüstle, LGBR im RP Freiburg am Mittwoch, 6. April); "Hydrogeologie, wasserwirtschaftliche Nutzung und mögliche Gefährdungen des Grundwassers in der Region Donau-Iller-Riß" (Dr. Christian-Trapp, LGRB im RP Freiburg, Dipl.-Ing. Hans-Peter Hau, Landratsamt Biberach, am Donnerstag, 14. April); "Wasser, Boden, Fels: Die Forschungsschwerpunkte des Institutes für Geo und Umwelt, Hochschule Biberach" (Prof. Jenkner und Mitglieder des Institutes , Mittwoch, 20. April); "Geothermie in Baden-Württemberg" (Dr. Wilhelm Schloz, LGBR im RP Freiburg am Mittwoch, 27. April).

Das an der Hochschule Biberach neu gegründete Institut für Geo und Umwelt stellt im dritten Vortrag dieser begleitenden Reihe die vielseitigen Aspekte seiner Arbeit vor: Wasser, Boden, Fels sind die Themenschwerpunkte des Institutes, dem zahlreiche Labore der Hochschule angehören. Dabei stehen neben der Lehre Forschung, Entwicklung sowie Dienstleistung im Mittelpunkt der Institutsarbeit.

Quelle und Weitere Informationen: Hochschule Biberach