Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite

Geozahl des Tages

geozahl_170817

…Meter hohe Felswände begrenzen das Donaudurchbruchstal bei Weltenburg. Die Kalkstein-Formationen tragen phantasiereiche Namen wie Versteinerte Jungfrau, Zwei Sich-Küssende oder Napoleons Reisekoffer – den er einer Sage nach verloren haben soll.

News

"Weiße Flecken" im Indischen Ozean erforschen

"Weiße Flecken" im Indischen Ozean erforschen

BGR-Wissenschaftler starten in der nächsten Woche zu einer 50-tägigen Schiffsausfahrt in das deutsche Lizenzgebiet im Indischen Ozean. Dort suchen sie nach neuen Vorkommen von Sulfiderzen. Es ist die mittlerweile vierte Explorationsreise seit Unterzeichnung des Lizenzvertrages im Mai 2015 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Mehr…

Wissen

Neuer Blick auf alte Gesteinsproben

Neuer Blick auf alte Gesteinsproben

Die Suche nach den ältesten Lebensspuren ist für die beteiligten Wissenschaftler so etwas wie ein verzwickter Kriminalfall: Einen direkten Beweis gibt es bislang in keinem Fall, also müssen komplizierte Indizienketten aufgebaut werden, am besten mehrere voneinander unabhängige. Eine mindestens 3,7 Milliarden Jahre alte Formation im westgrönländischen Isua gehört zu den Bewerbern um... Mehr…


Vielfalt im Schatten der Saurier

Vielfalt im Schatten der Saurier

Im Zeitalter der Dinosaurier haben sich die Säugetiere einen überraschend vielfältigen Lebensraum erschließen können. Dafür liefern die nordostchinesischen Provinzen Liaoning und Hebei seit Jahren regelmäßig Beleg um Beleg. Die jüngsten Funde sind in der aktuellen "Nature" publiziert: "Flughörnchen" aus dem mittleren Jura, die zwischen den gewaltigsten Landwirbeltieren der Erdgeschichte... Mehr…


Vulkanismus mit tiefen Wurzeln

Vulkanismus mit tiefen Wurzeln

Die Vulkane der Erde sitzen in ihrer großen Mehrzahl an den Grenzen der Krustenplatten und werden von der Plattentektonik angetrieben. Eine geringe Zahl von Feuerbergen allerdings bezieht ihr Magma aus großer Tiefe des Erdmantels und ist von der Bewegung der Platten an der Oberfläche nahezu unabhängig. Kalifornische Geophysiker haben jetzt in "Science" vorgestellt, wie der Fuß eines... Mehr…


Bestandsaufnahme der polaren Meeresböden

Bestandsaufnahme der polaren Meeresböden

Polarforscher aus aller Welt haben ein im digitalen Zeitalter ungewöhnliches Projekt beendet. Auf der Jahrestagung der Europäischen Geowissenschaftlichen Union stellten das britische Herausgeber-Team den "Atlas der glazialen Meeresbodenformationen" vor und empfahlen ausdrücklich die Buch-Version. Mehr als 600 Seiten stark und 2,7 Kilo schwer bietet der Band für 140 Pfund einen Vergleich... Mehr…

Logbücher

Ägäislog #3: Resümee in Zahlen

Ägäislog #3: Resümee in Zahlen

Die Expedition POS513 endet. Armin Freundt und das wissenschaftliche Team haben noch ein paar letzte Bohrungen vor sich, bevor sie Resümee ziehen über die Zeit an Bord der Poseidon: Ein Hin und Her zwischen erfolgreichen Entdeckungen und schwierigen Seeverhältnissen. Was überwiegt am Ende? Mehr…